markt.rga.de Kostenlose Kleinanzeigen Landkreis Rhein-Kreis Neuss Logo
Landkreis Rhein-Kreis Neuss
0 km

Sportregeln - Übersicht

Tischtennis Regeln & Erklärung mit Praxistipps

Tischtennis Der Tischtennistisch ist traditionell mattgrün oder mattblau. (Einfach klicken zum Vergrößern)

Die Sportart Tischtennis gehört zur Gruppe der Ballsportarten. Ende des 19. Jahrhunderts wurde Tischtennis vor allem in England bekannt. Die Engländer spielten diese Sportart damals unter dem Namen Ping Pong. Mittlerweile ist Tischtennis fast überall auf der Welt sehr beliebt und wird sogar als Leistungssportart ausgeübt. Tischtennis ist die schnellste Rückschlagsportart der Welt.

Die Grundregeln für das Tischtennisspielen

Tischtennis wird auf einem Tischtennistisch gespielt, welcher traditionell mattgrün oder mattblau ist. Um Tischtennis spielen zu können, werden zwei Spieler, zwei Tischtennisschläger und ein Tischtennisball benötigt. Ziel des Spiels ist es, mehr Punkte als der Gegner zu erzielen. Um dieses Ziel erreichen zu können, muss der Ball mithilfe eines Tischtennisschlägers so gespielt werden, dass der Gegner nach Möglichkeit einen Fehler macht. Durch diesen Fehler wird der gegenseitige Ballwechsel beendet und der Spieler, der keinen Fehler gemacht hat, erhält einen Punkt. Zu Beginn des Spiels muss der Ball auf dem geöffneten Handteller des Spielers liegen, der mit dem Aufschlag beginnt. Der Aufschläger muss den Ball daraufhin senkrecht mindestens 16 cm hoch werfen. Der Ball, welcher nun herabfällt, sollte vom Aufschläger so geschlagen werden, dass er zunächst auf der Tischplatte aufkommt.

Taktisches Vorgehen und das Spielprinzip

Jeder Spieler spielt auf einer Netzhälfte. Hat der Aufschläger den Ball erst einmal geschlagen, sollte dieser nach dem einmaligen Aufkommen über die Netzgarnitur auf der Hälfte des Gegners aufkommen oder zumindest die dortige Tischkante berühren. Der Gegner muss auch während der Aufschlagphase die Möglichkeit haben, den Ball jederzeit zu sehen. Auf diese Weise hat der Gegner die Chance, schnell zu reagieren und den Ball zurückzuschlagen. Wiederholt werden muss der Aufschlag, wenn ein korrekt aufgeschlagener Ball die Netzgarnitur berührt. Sofern der Ball die Netzgarnitur berührt und anschließend in das Spielfeld des Aufschlägers fällt, ist dies ein Fehler, wodurch der Gegner einen Punkt erhält. Analog zum Tennis ist kein zweiter Versuch möglich. Sollte der Aufschläger beim Aufschlagen nicht in der Lage sein, den Ball nach dem Hochwerfen wieder anzunehmen, wäre dies ebenfalls als Fehler zu werten.

Diese Fehler sollte man beim Tischtennis vermeiden

Es gibt noch zahlreiche weitere Fehler, die beim Tischtennisspielen häufig vorkommen. So sollten zum Beispiel Flugbälle vermieden werden, welche dann entstehen, wenn ein Spieler den Ball in irgendeiner Form aufhält, bevor der Ball den Tisch berührt hat. Außerdem darf der Ball nicht mehr als einmal auf der eigenen Tischhälfte aufkommen, beim Aufschlag verdeckt werden oder absichtlich mehr als einmal berührt werden. Des Weiteren ist es untersagt, den Tisch oder die Netzgarnitur während des Ballwechsels zu berühren oder den Tischtennistisch zu verschieben. Ein weiterer Fehler würde dann entstehen, wenn der Ball nicht unmittelbar auf die gegnerische Tischhälfte zurückgespielt wird. Pro Fehler erhält der Gegner jeweils einen Punkt. Zu einer Beendigung des Ballwechsels kommt es außerdem, wenn der Schiedsrichter das Spiel unterbricht.

Spielende und mögliche Verlängerungen beim Tischtennis

Das Tischtennisspiel besteht in der Regel aus mehreren Sätzen. Es sind unter anderem die Spielvarianten "best of three" oder "best of five" (drei bzw. fünf Gewinnsätze) möglich. Ein Satz endet, wenn ein Tischtennisspieler elf Gewinnpunkte erzielen konnte und außerdem mindestens zwei Punkte Vorsprung hat. Steht ein Spiel unentschieden, kommt es zur Verlängerung. Konnte sich ein Spieler zwei Punkte Vorsprung erspielen, endet auch die Verlängerung. Tischtennisausrüstung & Zubehör finden Sie z.B. hier bei markt.rga.de.

Tischtennis wird sowohl als Leistungs- als auch als Freizeitsportart betrieben. Es gibt diverse nationale und internationale Tischtennisvereine. Die Spielweise der Hobbytischtennisspieler unterscheidet sich von der der Profispieler vor allem im Hinblick auf die Schnelligkeit des Ballwechsels. Auch die Technik ist bei Profispielern deutlich besser ausgearbeitet als bei Spielern, welche Tischtennis lediglich in der Freizeit ausüben. Es gibt zwar Sportarten, in denen die jeweiligen Spielgeräte noch höhere Geschwindigkeiten erreichen, aber beim Tischtennis ist die Flugzeit dennoch geringer als bei anderen Sportarten. Dies ist ein Grund dafür, warum Tischtennis nach wie vor als die Sportart mit den kürzesten Reaktionszeiten angesehen wird.

    Twittern

Verwandte Ratgeber

Die neuesten Tischtennis-Kleinanzeigen

ungebrauchtes Tischtennisnetz in 50170
ungebrauchtes Tischtennisnetz

Angeboten wird ein neues ungebrauchtes Tischtennisnetz in Originalverpackung
bevorzugt Abholung. Bei Vesand 6,- € Aufpreis
Das ist ein Privatverkauf mit Ausschluss der Gewährleistung.

5 €

50170 Kerpen (Kolpingstadt)

03.10.2021

2 Tischtennis Schläger für den Freizeitgebrauch gebraucht in 50181
2 Tischtennis Schläger für den Freizeitgebrauch gebraucht

Biete hier 2 TT Schläger für den Freizeitgebrauch in gebrauchtem ordentlichen Zustand an. Versand in DHL Paket oder Abholung in Bedburg möglich.
Der erste Schläger ist mit 2 butterfly Addoy Belägen...

15 €

50181 Bedburg

17.09.2021

Mehr Tischtennis-Kleinanzeigen

Bildquellen:
Bild 1: © markt.de