0 km

Detektei Agentur Astrata

Über die Firma

Über uns

Die Detektei Astrata OHG arbeitet seit 32 Jahren mit einer Top aufgestellten IT Abteilung bereits in diesem Gewerbe.
Im Jahre 2005 hatte der Eigentümer Frank Pischek die Geschäftsidee entwickelt durch das aufkommende Internet, und der dadurch sich neu entwickelnder Kriminalität eine Treuetestagentur zu gründen.
Die neuartige kriminelle Energie war eine alte Masche weltweit zu verbreiten was das Thema Heiratsschwindel anging.
Später bekannt durch Begriffe: Bezness -Liebesbetrug, Romance scamming, Internetbetrug durch Vortäuschung gefälschter Profile in Singlebörsen, Ghosting, vollständiger Kontakt und Kommunikationsabbruch ohne Ankündigung.

Die IT Abteilung beschäftigt sich überwiegend mit der Feststellung gefälschter Fake Accounts im In und Ausland ausfindig zu machen.

Unbekannte Email-Absender, unbekannte Anrufer, IP Adressen, Liebesbetrug, Vermisstensuche, Cybermobbing, Rufschädigung für Wirtschaft& Privat, Bedrohung

beinhaltet die Arbeit der IT Abteilung.

Die Feststellung wo der Täter in welchem Gebiet sich aufhält, von wo die Bedrohung ausgeht wird ebenfalls überprüft.

Es werden gerichtsverwertbare Beweise erarbeitet, welche für eine

Anzeigen -  Erstattung gerechtfertigt sind

Da mit Liebesbetrug in den Anfängen des Internets bis heute  mit unzähligen Flirtbörsen eine andere neue Kriminalität entstanden ist dadurch die Treuetestagentur Astrata entstanden, als erste bekannte Treuetestagentur Astrata..    
 


Diese wurde bekannt durch einige Fernsehdokumentationen in verschiedenen bekannten Sendern, Wirtschaftsblatt Handelsblatt, Radio Interviews.
Auch durch das Bestsellerbuch Seitensprung, Treuetester decken auf .Geschrieben von der Fernsehjournalistin Pamela Obermaier und Kollegin Gabriele Hasmann.
Der Werdegang von Astrata wird darin beschrieben so wie die Fälle der Detektei und der Treuetestagentur, die international arbeitet. Erhältlich über unsere Homepage.


Da nicht zu erwarten war, was für ein Boom diese Geschäftsidee auslöste wurde diese erste bekannte gegründete Treuetestagentur namentlich leider nicht geschützt.
Leider, auch durch nachweisbare Fälle sorgten Trittbrettfahrer, auch kriminelle das viele Menschen in der Not ausgenutzt wurden. Auch der Name Astrata verwendet wurde.
Die Detektei machte solche Trittbrettfahrer - Nachahmer ausfindig. Auch der Verband internationaler Detektive sind diese Trittbrettfahrer ein Dorn im Auge. Oft verbergen sich keine geschulten Fachleute hinter so einer Webseite was das Thema Treue angeht. Kunden welche in Not gerieten haben weder ein Impressum noch eine Steuernummer, noch nachweisbare Referenzen oder einen Dienstleistungsvertrag gesehen.
Und genau dafür wurde Treuetestagentur Astrata gegründet um Kunden vor solchen unlauteren Methoden zu schützen.
Gerade was das Kennenlernen im Internet angeht!

Ganz besonders widmen wir uns dem Thema Cybermobbing, Internethetze, Konkurrenzabwerbung, Rufschädigung.

Detektei Astrata OHG arbeitet mit Anwälten jedes Fachbereiches zusammen.

Zu unseren Kunden zählen Wirtschaftsunternehmen, Unternehmen jeglicher Art, sowie private Kunden.
Wir raten jedem Kunden bevor Sie jemanden beauftragen: Überprüfen Sie zwingend Referenzen, Impressum, Ansprechpartner, immer erreichbar! Keine Hotline!

Überprüfen sie Angebote. Gerne vergleichen wir für Sie.
 

Impressum

Gesellschafter der Detektei Agentur Astrit OHG
Kontaktdaten Standort Hilden
Hr. Pischek
Telefon - Büro: 02103 - 71 52 751
Mobil: 0178 - 61 63 181
Fax: 02103 - 71 52 753
Nähere Infos: www.detektei-astrata.de



Persönliche Auftragsannahme
von 12:15 – 18:30 Uhr Mobil: 0178 61 63 181

Mobilbox 24 Stunden erreichbar.
Niederlassung Velbert
Kontaktdaten

Hr. Großmann
Telefon Büro: 02052 – 83 51 118
Mobil: 0173 – 81 94 955
Bürozeiten:
Vormittags 9: 00 – 11:00 Uhr
Nachmittags 15:00 – 17:00 Uhr

Eingetragen beim Amtsgericht Düsseldorf

Handelsregisternummer: HRA 26171

 

 

Kontakt/Impressum

Herr Frank Pischek

Kastanienweg 20
40723 Hilden

021037152751 - 01786163181

Rechtliches

Handelsregisternummer: HRA26171

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (Ust-Id): DE257620780

AGB

Die Detektive der Detektei Agentur Astrata realisieren ihre Dienstleistungen auf der Grundlage der aktuellen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB, siehe unten). Vor der Auftragserteilung werden die AGB dem Interessenten oder Auftraggeber zur Kenntnis gegeben. Fragen zum Inhalt beantworten die Ermittler in der Vorbesprechung zum Auftrag.

In unserer Jahrelangen Zeit der Tätigkeit für Privatkunden, Anwälte oder Wirtschaftskunden wurde in keinem Fall durch einen Klienten die zur Anwendung gebrachten AGB reklamiert oder waren Gegenstand einer zivil- oder strafrechtlichen Auseinandersetzung.

Wesentliche Aspekte der AGB, wie die Vertraulichkeit, Verwendung der Ergebnisse, Interessenkollissionen, Kündigungsrecht, Honorarberechnung, gerichtliche Inanspruchnahme nach dem Auftrag und der Datenschutz, werden dem Kunden bei Bedarf umfassend erläutert.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen — Detektei Agentur Astrata

Die Detektei Agentur Astrata ist verpflichtet, den ihr erteilten Auftrag nach bestem Wissen und Gewissen mit der geschäftsüblichen Sorgfalt auszuführen. Eine weiterreichende Haftung wird für die Detektei und ihre Mitarbeiter ausgeschlossen; insbesondere wird nicht für Entschließungen gehaftet, die auf Grund eines Berichtes der Detektei gefasst werden. Die Art und Weise der Durchführung des erteilten Auftrages bestimmt allein die Detektei nach pflichtgemäßem Ermessen.

Das Rechtsverhältnis zwischen Auftraggeber und Detektei ist – soweit ein bestellter Erfolg herbeigeführt worden ist - Werkvertrag, sonst hinsichtlich der Allgemeinen Leistung der Detektei Dienstvertrag. Soweit nicht anders vereinbart, verpflichtet sich die Detektei, mindestens einen Bericht in schriftlicher Form zu erstatten. Alle Berichte der Detektei werden in Wahrnehmung berechtigter Interessen erteilt, sind nur für den Auftraggeber bestimmt und von diesem streng vertraulich zu behandeln. Der Auftraggeber haftet bei vereinbarungswidriger Weitergabe eines Berichtes an Dritte. Die Detektei unterliegt der Schweigepflicht.

Im Rahmen eines erteilten Auftrages darf die Detektei niemals gegen die Interessen des Auftraggebers tätig werden. Ergibt sich im Laufe der Durchführung eines Auftrages eine Interessenkollision, so darf die Detektei unter Hinweis darauf den Auftrag zurückgeben.
Der Auftraggeber hat keinen Anspruch auf Bekanntgabe der Informanten der Detektei. Der Auftraggeber kann jederzeit, die Detektei nur bei Vorliegen eines wichtigen Grundes, kündigen. Unwahre Angaben des Auftraggebers berechtigen die Detektei zur Kündigung.


§1 Die Detektei verpflichtet sich, den ihr erteilten Auftrag nach bestem Wissen und Gewissen mit der geschäftsüblichen Sorgfalt auszuführen. Eine weitere Haftung für die Detektei und ihre Mitarbeiter ist ausgeschlossen, sofern keine Fahrlässigkeit vorliegt. Insbesondere wird nicht für Entschließungen gehaftet, die auf Grund von Ermittlungen der Detektei gefasst werden.

§2 Art und Weise der Durchführung des erteilten Auftrages bestimmt die Detektei nach pflichtgemäßem Ermessen im Einvernehmen mit dem Auftraggeber.

§3 Die Detektei wird über alles, was ihr aufgrund des Auftrages zur Kenntnis gelangt Schweigen gegenüber Dritten wahren, ausgenommen der Auftraggeber entbindet die Detektei schriftlich von der Schweigepflicht. Dies gilt auch für ihre Mitarbeiter.

§4 Soweit nicht anders vereinbart, verpflichtet sich die Detektei mindestens einen Bericht in schriftlicher Form zu erstatten.

§5 Die Auftragsberichte und Anlagen sind nur für den Auftraggeber und zu dem festgelegten Zweck bestimmt und vom Auftraggeber streng vertraulich zu behandeln. Jegliche darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte ohne Zustimmung der Detektei ist untersagt. Der Auftraggeber haftet bei vereinbarungswidrigem Gebrauch oder Weitergabe an unbefugte Dritte gegenüber der Detektei.

§5a Die Übermittlung von personenbezogenen Daten ist nach § 16 Abs. 1 Nr. 2 und Abs. 4 BDSG zulässig, wenn der Empfänger ein berechtigtes Interesse /einen rechtlichen Anspruch an ihrer Kenntnis glaubhaft dargelegt hat. Die Gründe für das Vorliegen eines berechtigten Interesses/eines rechtlichen Anspruchs und die Mittel für ihre glaubhafte Darlegung sind aufzuzeichnen.

§5b Der Auftraggeber verpflichtet sich, die Bestimmungen des § 11 BDSG zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung personenbezogener Daten im Auftrag einzuhalten.

Bei vorzeitiger Beendigung des Auftragsverhältnisses hat die Detektei Anspruch auf das bis zum Wirksamwerden der Kündigung angelaufene Honorar und auf Erstattung der bis dahin entstandenen Auslagen. Die Geltendmachung eines weitergehenden Vertrauensschadens bleibt nicht ausgeschlossen.

Die Erledigung des Auftrages kann von einer angemessenen Vorschusszahlung abhängig gemacht werden. Nach Verbrauch des Vorschusses kann die Detektei die Arbeit bis zur neuen Vorschusszahlung unterbrechen. Für Auslandsarbeit bleiben Sonderzuschläge vorbehalten.

Der Auftraggeber haftet persönlich für die Einhaltung der festgelegten Zahlungsvereinbarungen. Die Honorarvereinbarung enthält nicht die gesetzliche Mehrwertsteuer.

 

§8 Soweit nichts anderes vereinbart wurde, berechnet die Detektei zum vereinbarten Stundensatz Nachtzuschläge (30 % von 21.00 bis 06.00 Uhr) sowie Sonn- und Feiertagszuschläge (50%). Für Auslandsarbeiten bleiben Sonderzuschläge vorbehalten. Die Erledigung kann von einer angemessenen Vorschusszahlung abhängig gemacht werden. Nach Verbrauch des Vorschusses kann die Detektei die Arbeit bis zur neuen Vorschusszahlung unterbrechen. Bei Überschreitung der Zahlungsfrist werden, ohne dass es einer Mahnung bedarf, die banküblichen Verzugszinsen fällig.

§9 Nach erbrachter Leistung erteilte Rechnungen sind sofort und ohne jeden Abzug zur Zahlung fällig. Der Abschlussbericht wird nach vollständiger Bezahlung der Rechnung übersandt.

§10 Nebenabreden bedürfen in jedem Fall der Schriftform.

Eine Ratenzahlung kann vereinbart werden.

Je nach Einsatz kann auch ein Pauschalbetrag vereinbart werden.

 

Die Berechnung erfolgt einschließlich Hin- und Rückfahrt, gerechnet ab Geschäftssitz. Angefangene Stunden werden voll berechnet. Barauslagen und Spesen werden gesondert in Rechnung gestellt. Im Zusammenhang mit dem Einsatz von Erfüllungsgehilfen des Auftragnehmers, verpflichtet sich der Auftraggeber die Erfüllungsgehilfen nicht in eigenen Auftrag anzuwerben, zu beauftragen oder in artverwandte Tätigkeiten zu integrieren.

Der Auftraggeber verpflichtet sich, während der Tätigkeit der Detektei in gleicher Sache nicht selbst tätig zu werden oder Dritte tätig werden zu lassen.

Wird die Detektei infolge der Ausführung des Auftrages in Prozessen oder Verfahren durch Anhörung oder schriftliche Berichterstattung in Anspruch genommen, so ist der Auftraggeber verpflichtet, den Zeitaufwand und die Auslagen gemäß den Sätzen der Detektei zu vergüten. Vom Gericht für die Inanspruchnahme gezahlte Entschädigungen sind auf die Vergütung anzurechnen. Der Auftraggeber versichert mit Unterzeichnung des Auftrages, dass er keine staatsgefährdenden oder gesetzwidrigen Ziele mit dem Auftrag verfolgt. Mündliche Vertragsbedingungen können nicht getroffen werden und haben keine Gültigkeit.

Vonseiten der Detektei werden nach Beendigung des Dienstleistungsauftrages die vorhandenen Ermittlungsberichte und Unterlagen gelöscht oder vernichtet. Dem Auftraggeber bleibt frei, die übergebenen Unterlagen entsprechend dem Bestimmungszweck zu nutzen. Der Auftraggeber verpflichtet sich die gesetzlichen Grundlagen für den Datenschutz und andere die Sache berührende Rechtsvorschriften zu beachten.

Sollten Teile des Vertrages unwirksam werden, so behalten die übrigen Bestimmungen ihre Gültigkeit. Alle Veränderungen bedürfen der Schriftform. Gerichtsstand und Erfüllungsort ist der Sitz der Detektei. Diese Geschäftsbedingungen werden ausdrücklich anerkannt.

Widerrufsrecht

Widerrufsrecht für Detektive Deutschland

Widerrufsrecht
Als Verbraucher (jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann) können Sie Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt an dem Tag, an dem Ihnen die Widerrufsbelehrung in Textform zugegangen ist, jedoch nicht vor Eingang der Ware bei Ihnen bzw. dem von Ihnen genannten Lieferempfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht, bevor der Verkäufer seine Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV sowie seine Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV erfüllt hat. 

Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist an unsere Postanschrift zu richten.

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren. Eine Pflicht zum Ersatz von Nutzung der Sache bzw. des Wertes der Nutzung besteht nicht. Können Sie dem Verkäufer die empfangene Ware ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie dem Verkäufer insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie Sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf Gefahr des Verkäufers zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für den Verkäufer mit deren Empfang. 

Ausschluss des Widerufsrechts
Das Widerrufsrecht besteht u.a. nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfalldatum überschritten würde, zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden sind, sowie zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten, es sei denn, dass der Verbraucher seine Vertragserklärung telefonisch gegeben hat.

Bei Erbringung von Dienstleistungen erlischt Ihr Widerrufsrecht vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. 

Ende der Widerrufsbelehrung

 

Detektive Berlin | Detektive Brandenburg | Detektive Hamburg | Detektive Hessen | Detektive Bremen | Detektive Saarland | Detektive Sachsen | Detektive Thüringen | Detektive Sachsen-Anhalt | Detektive Baden-Würtemberg | Detektive Nordrhein-Westfalen | Detektive Niedersachsen | Detektive Rheinland-Pfalz | Detektive Bayern | Detektive Meklenburg-Vorpommern |Detektive Schleswig-Holstein

Impressum

Impressum



Verantwortlich für www.detektei-astrata.de

Frank Pischek

Kastanienweg 20 - 40723 Hilden

Telefon: 02103 7152751

Mobil: 0178 61 63 181

e-Mail: info(@detektei-astrata.de

Fax:021037152753

Steuernummer:DE257620780

Versanddetails und Zahlungsmethoden

Verschiedene Zahlungsmöglichkeiten je nach Einsatz.